Stadtrat beschließt Ein Charles Bukowski Ufer in Andernach

Veröffentlicht am 05.07.2021 in Pressemitteilung

Andernach. Die Andernacher SPD Fraktion um ihren Vorsitzenden Marc Ruland begrüßt, dass ein Weg in den Andernacher Rheinanlagen künftig den Namen des Schriftstellers Charles Bukowski tra- gen wird. Hierfür eignet sich der Weg, der von der Konrad-Adenauer-Allee zum alten Fährsteiger führt. Charles Bukowski wurde am 16. August 1920 in Andernach geboren und verbrachte seine ersten drei Lebensjahre hier am Rhein. Bislang erinnert lediglich eine Plakette an seinem Geburts- haus in der Aktienstraße an den großen Dichter und Literaten.

„Charles Bukowski kann man lieben oder hassen, aber er bleibt ein bedeutender Sohn der Stadt Andernach und ein großer Literat“, sagen Achim Hütten, Oberbürgermeister, und Marc Ruland, Vor- sitzender der Andernacher SPD-Fraktion, übereinstimmend. „Es ist an der Zeit, auch in seiner Ge- burtsstadt an ihn zu erinnern.“

Die Widmung des Weges am Rhein hat auch einen ganz praktischen Vorteil, kein Anwohner muss seine Adresse ändern lassen, was immense Kosten zur Folge hätte.
Die Ernennung eines Weges am Rhein ist auf jeden Fall ein tolles Geschenk zum 101. Geburtstag von Charles Bukowski. Auch wird eine Gedenktafel dort installiert werden.

 
 

Olaf Scholz, Kanzlerkandidat

FACEBOOK

Unsere Termine

Alle Termine öffnen.

24.09.2021, 16:00 Uhr - 17:00 Uhr Bürgersprechstunde mit Oli Lescher

25.09.2021, 11:00 Uhr - 13:00 Uhr Infostand

26.09.2021, 08:00 Uhr - 18:00 Uhr Bundestagswahl

Alle Termine

EINE IDEE FÜR ANDERNACH?