SPD vor Ort: Besichtigung des Sportplatzes Miesenheim nach dem Hochwasser

Veröffentlicht am 25.10.2021 in Pressemitteilung

ANDERNACH. Das Hochwasser vor drei Monaten richtete nicht nur an der Ahr enorme Schäden an, auch Anrainer der Nette waren – wenn auch nicht in dem enormen Umfang, wie an der Ahr – vom Hochwasser betroffen. So auch die Fußballanlage der Sportfreunde Miesenheim. Betroffen waren der Fußballplatz, die Dusch- und Umkleideräume, die Garagen und das Vereinsheim.

Besonders bitter, die Dusch- und Umkleideräume befanden sich gerade in Renovierung als das Hoch- wasser kam. Hier muss nun kernsaniert werden. „Schade finden wir, dass die alten 70er Jahren Tü- ren, die eine Kältebrücke darstellen, nicht gleich mit ausgetauscht werden.“, betont Sammy Labidi, sportpolitischer Sprecher der SPD Fraktion und Vorsitzender der Sportfreunde Miesenheim.

Udo Dames, Vorsitzender der SPD Andernach versicherte, dieses Thema noch einmal bei der Ver- waltung vorzubringen, denn nur so könne man den neuen, energetischen Standards auch gerecht werden, zumal wegen eines barrierefreien Umbaus ohnehin schon eine Tür getauscht wird. Zur Auf- rechterhaltung des Spielbetriebs wurden durch die Verwaltung eigens Umkleide- und ein Duschcon- tainer beauftragt und aufgestellt.

Durch großzügige Spenden von Sponsoren konnte mit dem Wiederaufbau des zerstörten Vereins- heim, dessen Schaden mit 15000 Euro beziffert wurde, begonnen werden. Zahlreiche Helfer, des über 300 Mitglieder starken Vereins, haben mit viel Engagement und Eigenleistung in den letzten Monaten den Wiederaufbau unterstützt. Der Fußballplatz selbst nahm glücklicherweise keinen Schaden vom Hochwasser. „Im Gegenteil, die Flut wirkte hier wie ein Dünger, so grün war der Rasen schon lange nicht mehr.“, so Labidi.

 
 

Unsere Termine

Alle Termine öffnen.

09.12.2021, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr Stadtrat

10.12.2021, 16:00 Uhr - 17:00 Uhr Bürgersprechstunde mit Faisal El Kasmi

17.12.2021, 16:00 Uhr - 17:00 Uhr Bürgersprechstunde mit Rudi Bannert

Alle Termine

FACEBOOK

EINE IDEE FÜR ANDERNACH?