SPD: „Digitaler runder Tisch“ mit dem Einzelhandel?

Veröffentlicht am 18.05.2020 in Pressemitteilung

ANDERNACH. Die Andernacher Sozialdemokraten regen in einem Schreiben an den Andernacher Oberbürgermeister, Achim Hütten, an, die Etablierung eines „digitalen runden Tischs“ mit dem Andernacher Einzelhandel zu prüfen.

Die Corona-Pandemie stellt auch den hiesigen Einzelhandel vor große Herausforderungen mit teilweise schwerwiegenden Folgen. Einige Wochen waren etliche Geschäfte in der Andernacher Innenstadt aufgrund der Corona-bedingten Beschränkungen geschlossen.

„Aus Gesprächen mit Andernacher Einzelhändlern und der Vorsitzenden der Aktionsgemeinschaft Andernach Attraktiv e.V. wissen wir um die bestehenden Sorgen. Deshalb haben wir einen digitalen Austausch im Rahmen einer Videokonferenz mit der Stadtspitze, den Fraktionsvorsitzenden und der Wirtschaftsförderung Andernach.net angeregt.“, erläutert der SPD-Vorsitzende Marc Ruland, MdL.

Beim digitalen runden Tisch könnten die Einzelhändler zunächst darstellen, wie sich die Lage konkret in ihrem Betrieb darstellt. Zudem können konkrete Bedürfnisse, Anliegen und Vorschläge der Einzelhändler an die Stadt adressiert und diskutiert werden. Zudem stelle sich die Frage, wie der Andernacher Einzelhandel dem Ausbau einer Online-Präsenz oder -Plattform gegenüberstehe.

Um diese und andere Themen könnte es beim digitalen Austausch gehen. Ziel des „digitalen runden Tisch“ ist es, dass die Stadt den Einzelhandel weiterhin aktiv und verstärkt unterstützt. Zu dem digitalen Format könnten auch externe Experten eingeladen werden, um auch „Meinungen von außen“ einzubeziehen.

 
 

Vorschaubild

FACEBOOK

Unsere Termine

Alle Termine öffnen.

10.06.2020, 16:30 Uhr 4. Sitzung des Digitalaussschusses

10.06.2020, 18:00 Uhr 11. Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses

25.06.2020, 17:30 Uhr 3. Sitzung des Jugendhilfeausschusses

Alle Termine

EINE IDEE FÜR ANDERNACH?