SPD Andernach legt Fahrplan zur Kommunalwahl 2019 fest

Veröffentlicht am 18.06.2018 in Pressemitteilung

Sozialdemokraten setzen Bürgerbeteiligung zu Krahnenberg durch

 

Der SPD-Stadtverband Andernach nimmt die Kommunalwahl 2019 in den Blick. Auf ihrer zweitägigen Klausurtagung in der Landeshauptstadt Mainz konnten die Andernacher Sozialdemokraten am vergangenen Wochenende einige wichtige Eckpfeiler und Schwerpunkte für das eigene Wahlprogramm aufstellen. Ausgangspunkt der Diskussionen bildete das noch laufende Programm aus dem Jahr 2014. Hier wurde abgeglichen, welche Punkte bereits umgesetzt werden konnten, und wo noch Verbesserungsbedarf besteht.

SPD-Vorsitzender Marc Ruland, MdL, lässt keinen Zweifel daran, dass die Partei für die Zukunft gut aufgestellt ist: „Ich bin froh, dass wir in Andernach ein breit aufgestelltes Team aus Jung und Alt mit vielen Ideen und Perspektiven sind. Wir haben seit der letzten Kommunalwahl gemeinsam mit Oberbürgermeister Achim Hütten viel für die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt umsetzen und bewegen können.“

Die Sozialdemokraten legten bei ihrer 2-tägigen Klausur den Fahrplan für die Kommunalwahl 2019 fest und zeigen sich „offen für neue Ideen, mit denen sich die Bürger an der Erarbeitung des Wahlprogramms umfangreich beteiligen können, wie beispielsweise an unserer Tür-zu-Tür-Aktion „Ihre Idee für Andernach“, die gerade ausgewertet wird.“

Dieser Ansatz wird auch bei der jüngsten Diskussion um eine attraktivere und alternative Erschließung der Krahnenbergkanzel deutlich: „In den städtischen Gremien haben wir umfassend das Für und Wider eines Skywalks diskutiert. Wir sind der Auffassung, nicht alles besser zu wissen; Ideen und Meinungen von Bürgern bereichern uns. Deswegen hat die SPD beantragt und durchgesetzt, nach der Sommerpause eine Einwohnerversammlung durchzuführen. Der Ball liegt nun im Feld der Andernacherinnen und Andernacher.“

Ein weiteres dominierendes Thema der Klausurtagung war das klimafreundliche Mobilitätskonzept der Stadt. Mit der Umsetzung des Konzeptes sollen Verkehrsströme in der Stadt neu gelenkt werden. Nach Antrag der SPD sollen auch Höchstgeschwindigkeiten u.a. vor Schulen, Kitas und sozialen Einrichtungen reguliert werden, und alle Stadtteile in Zukunft besser an die Kernstadt angebunden werden. Außerdem sieht das Konzept vor, E-Bikes und auch Elektroautos eine bessere Infrastruktur anzubieten. Im Gespräch mit dem Mainzer Oberbürgermeister Michael Ebling erörterten die Andernacher Sozialdemokraten unter anderem Möglichkeiten der Nutzung von Bike- und Carsharing-Angeboten in kleineren Städten und die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum.

„Nach der Sommerpause laden wir die Andernacherinnen und Andernacher aufs Geysirschiff zu einer Programmwerkstatt ein. Wir freuen uns auf den Austausch und ihre Ideen für unser Andernach-Programm 2024“, so Marc Ruland abschließend.

 
 

Ihre Idee für Andernach

Andernach

 

 

 

Unsere Termine

Alle Termine öffnen.

28.09.2018, 10:00 Uhr - 12:00 Uhr Geschäftsführender Kreisvorstand

28.09.2018, 16:00 Uhr - 18:00 Uhr Sprechstunde mit Ulla Wiesemann-Käfer und Gerd Schumann

01.10.2018, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr Geschäftsführender Vorstand SPD Andernach

Alle Termine