SPD Andernach beantragt Fahrradstation am Ochsentor

Veröffentlicht am 05.12.2018 in Pressemitteilung

Bäckerjungenstadt soll Vorreiter als klima- und fahrradfreundliche Stadt werden


Wie die Bürgerversammlung zur Erarbeitung eines Mobilitätskonzeptes vergangene Woche gezeigt hat, bietet gerade die Kernstadt Andernachs noch viel zu wenig Abstellmöglichkeiten für Radfahrer. Einer dieser Plätze ohne Abstellmöglichkeit ist der Bereich um das Andernacher Ochsentor. Für diesen Bereich haben die Sozialdemokraten die Aufstellung sogenannter „Anlehner“ für Fahrräder bei der Stadtverwaltung beantragt. Darüber hinaus schlagen die Genossinnen und Genossen der SPD vor, den Platz für Fahrräder am Ochsentor mit einer Hinweistafel zum Radwegenetz und einem QR-Code zu Übernachtungsmöglichkeiten in und um Andernach zu versehen.  

Wie Katja Büchner, Pressesprecherin des SPD-Stadtverbandes erläutert, habe die Stadt mit Anlehnbügeln auf dem Andernacher Marktplatz bereits gute Erfahrungen gemacht. „Anlehnbügel nehmen wenig Platz weg, was ein großer Vorteil ist. Außerdem schonen sie die Felgen und damit die Nerven der Fahrradfahrer.“ Als Essbare Stadt sei Andernach schon Vorreiter. „Wir wollen, dass Andernach nun auch Vorreiter in Sachen klima- und fahrradfreundliche Stadt wird. Der Antrag der SPD-Stadtratsfraktion für Radabstellmöglichkeiten am Ochsentor ist hierzu ein weiterer konsequenter Schritt.“, betont Büchner abschließend.

 
 

Andernach

Eintreten! Haltung zeigen.

Jetzt SPD Mitglied werden!

Unsere Termine

Alle Termine öffnen.

14.12.2018, 16:00 Uhr - 18:00 Uhr Sprechstunde mit Udo Dames

Alle Termine

Ihre Idee für Andernach