Ruland/Dr. Wilhelm: „Land fördert digitale Kommunikation von Angehörigen mit Menschen in Seniorenheimen“

Veröffentlicht am 01.06.2020 in Pressemitteilung

Die Corona- Pandemie stellt Bewohnerinnen und Bewohner von Pflegeeinrichtungen und ihre Angehörigen vor eine große Herausforderung. „Die notwendigen Kontakteinschränkungen erschweren den Besuch der Angehörigen in Seniorenheimen. Gerade in dieser ungewohnten Situation fällt es nicht leicht, auf Besuche von Angehörigen zu verzichten. Ebenso schmerzhaft ist es für viele Seniorinnen und Senioren nicht am Leben der Enkel und Kinder teilhaben zu können.“, so der Landtagsabgeordnete Marc Ruland.

Das Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie bietet im Rahmen des Projektes „Digital-Botschafterinnen und –Botschafter Rheinland-Pfalz“ der Stiftung MedienKompetenz Forum Südwest und mit der Unterstützung von LMK-medienanstalt rlp, sowie der Freifunk-Initiative Rheinland-Pfalz, ein Gesamtpaket aus verschiedenen Bausteinen für digitale Kommunikation in Pflegeeinrichtungen an.

„Jede Pflegeeinrichtung erhält bei Bedarf und je nach Größe der Einrichtung ein bis zwei Freifunk-Router. Damit haben die Bewohnerinnen und Bewohner kostenfreie und stabile WLAN-Verbindung. Erklärvideos, Leitfäden zu den digitalen Kommunikationsmöglichkeit und Webinare, in denen Fragen zu Technik, Ausstattung und Umsetzung gestellt werden können, stehen den Seniorinnen und Senioren zur Verfügung.“, ergänzt Dr. Alexander Wilhelm, Staatssekretär.

 

Der Mayen-Koblenzer Landtagsabgeordnete Ruland führt fort: „Dank großzügiger Spenden von mehreren IT-Unternehmen erhält jede Pflegeeinrichtung kostenfrei zwei bis drei Tablets. Einrichtungen ohne Ausstattung können sich Tablets aus dem Projekt „Digital-Botschafterinnen und –Botschafter Rheinland-Pfalz“ leihen.“

Der Bedarf an digitalen Geräten für die Kommunikation ist groß. Fünfzig Pflegeeinrichtungen nehmen das Angebot digitaler Ausstattung in Anspruch.

 

Marc Ruland, MdL, begrüßt die Initiative und erklärt gemeinsam mit Dr. Alexander Wilhelm, Staatssekretär: „Unser Dank gilt den engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Pflegeeinrichtungen, die sich neben ihren Pflegetätigkeiten auch um die Kommunikation zwischen den Bewohnern und ihren Angehörigen kümmern. Auch den ehrenamtlichen Helfern der Freifunk-Initiative und den über 175 „DigiBos“ danken wir für ihr Engagement. Die sogenannten „DigiBos“ möchten auch nach Aufhebung der Besuchereinschränkungen interessierten Bewohnern der Einrichtungen die Möglichkeit anbieten die Nutzung der Kommunikationsmedien zu erlernen.“

 
 

Homepage Marc Ruland, MdL

Vorschaubild

FACEBOOK

Unsere Termine

Alle Termine öffnen.

28.08.2020, 16:00 Uhr - 18:00 Uhr Bürgersprechstunde mit Ulla Wiesemann-Käfer

03.09.2020, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr Stadtrat

04.09.2020, 16:00 Uhr - 18:00 Uhr Bürgersprechstunde mit Oli Lescher

Alle Termine

EINE IDEE FÜR ANDERNACH?