Freifunk in Andernach ausbauen

Veröffentlicht am 24.02.2019 in Pressemitteilung

SPD will „50 neue Freifunk-Hotspots“ für Bäckerjungenstadt

 

Bereits 2015 hatte sich die SPD im Landkreis Mayen-Koblenz für die Einführung kostenloser und freier WLAN-Netze ausgesprochen. Grundlegendes Konzept hierfür soll „Freifunk“, eine nicht-kommerzielle Initiative für freie WLAN-Netze in Deutschland sein, die bereits in über 170 Städten in der Bundesrepublik aktiv ist. Das Konzept funktioniert, indem an einen privaten oder gewerblichen Internetrouter ein zweiter Router angeschlossen und mit einer Freifunk-Software bespielt wird. Hiernach ist es anderen Nutzern möglich, ohne Registration oder vorherige Anmeldung im Internet zu surfen.

Die Andernacher Sozialdemokraten haben nun einen entsprechenden Antrag in die städtischen Gremien eingebracht. „Wir wollen ein besseres WLAN-Angebot in der Stadt mit „Freifunk-Hotspots“. Sie sollen neben den neuen Angeboten in Stadtverwaltung, Haus der Familie und Geysirinfozentrum nun an Mittelrheinhalle, Bäckerjungentor, Runder Turm sowie an anderen zentralen Orten installiert werden. Das Programm „50 Freifunk-Hotspots“ soll darüber hinaus in Kooperation der Andernacher Einzelhändler in der Innenstadt aufgelegt werden.“, erklärt Franz-Josef Wagner. 

„Nach unserem Vorschlag soll die Stadt die Kosten dafür tragen. Rund 30 Euro pro Router sind aus unserer Sicht eine gute Investition.“, erläutert Marc Ruland, MdL. „In unserem Werner-Klein-Haus am Ochsentor stellen wir seit 2015 mit einem Freifunk-Router den Bürgerinnen und Bürgern im Rahmen unserer Möglichkeiten ein entsprechendes Angebot für frei zugängliches und kostenloses Internet zur Verfügung, das in den vergangenen Tagen ein Update erfuhr.“ 

 
 

FACEBOOK

Unsere Termine

Alle Termine öffnen.

20.08.2019, 11:15 Uhr - 12:15 Uhr Arbeitskreis FJIV

21.08.2019, 10:15 Uhr - 12:15 Uhr Fraktionssitzung Landtagsfraktion

21.08.2019, 14:00 Uhr - 23.08.2019, 18:00 Uhr Plenum

Alle Termine

EINE IDEE FÜR ANDERNACH?