Klöckner und Steinruck: Die Rolle der Frauen in der Entwicklungszusammenarbeit der EU stärken!

Veröffentlicht am 20.10.2008 in Europa

Dieter Klöckner, europapolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, und Jutta Steinruck, gleichstellungspolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, sprechen sich dafür aus, die Rolle der Frauen in der Entwicklungszusammenarbeit der Europäischen Union zu stärken.

Das Europäische Parlament hat in diesem Jahr eine Entschließung zum Thema "Gleichstellung und Teilhabe – die Rolle der Frauen in der Entwicklungszusammenarbeit" verabschiedet. Grundlage hierzu waren unter anderem ein gleichnamiger Bericht im Entwicklungsausschuss des Europaparlaments und der vom Rat sowie den im Rat vereinigten Vertreterinnen und Vertretern der Regierungen der Mitgliedstaaten angenommenen Schlussfolgerungen zum Thema. In den Dokumenten wird die Kommission aufgefordert, die potenziellen Auswirkungen der Wirtschaftspartnerschaftsabkommen unter dem Aspekt der Gleichstellung der Geschlechter zu beurteilen. Die Mitgliedsstaaten werden hierbei aufgefordert, die wirtschaftliche und politische Teilhabe von Frauen zu einem wichtigen Thema der Entwicklungspolitik zu machen.

Klöckner und Steinruck plädieren dafür, den europäischen Vorstoß zur Stärkung der Frauen in der Entwicklungszusammenarbeit politisch zu forcieren. "Gerade Frauen sind oft die wichtigsten und aktivsten Akteurinnen im Rahmen der Entwicklungszusammenarbeit und bei entsprechenden Projekten. Die europäische Entwicklungszusammenarbeit muss dieses Engagement noch stärker aufnehmen", so die SPD-Abgeordneten.

Die SPD-Landtagsfraktion hat hierzu einen Berichtsantrag im Ausschuss für Europafragen gestellt, der in der nächsten Sitzung des Europaausschusses behandelt werden wird.

 
 

Homepage SPD Mayen-Koblenz

FACEBOOK

Unsere Termine

Alle Termine öffnen.

15.10.2019, 16:00 Uhr - 17:00 Uhr Besuch Hort Farbkleckse

16.10.2019, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr Haupt- und Finanzausschuss

18.10.2019, 10:00 Uhr - 12:00 Uhr Betriebsbesichtigung

Alle Termine

EINE IDEE FÜR ANDERNACH?